Verkehrsunfall FAQ

Häufig gestellte Fragen nach einem Verkehrsunfall.

Was tun bei einem Unfall mit Blechschaden?

Zum Glück sind Sie körperlich nicht zu Schaden gekommen. Bei Blechschäden muss zunächst der Umfang der Schäden ermittelt werden. 

Ignorieren Sie diesen Rat auf eigene Gefahr

Sollten Sie sich unsicher sein, ob die Schuld eindeutig geklärt scheint und ob Sie ein Sachverständigengutachten beauftragen können/sollen, dann kontaktieren Sie mich besser als Anwalt für Verkehrsrecht in Frankfurt.

Ein Fehler kann dazu führen, dass Sie am Ende auf hohen Kosten sitzen bleiben.

Das sagt Ihnen sonst kein Anwalt

Wenn es sich nur um einen Blechschaden handelt, die Schuldfrage eindeutig geklärt ist und damit alle Ampeln auf Grün stehen, dann können Sie die Abwicklung des Verkehrsunfalls auch selbst durchführen. Für ganz einfache und geklärte Fälle benötigen Sie keine anwaltliche Hilfe.

Lassen Sie mich klarstellen

Natürlich will ich Ihnen nicht vorenthalten, dass die Kosten für die Inanspruchnahme der anwaltlichen Hilfe zum Teil vom Unfallgegner und der Haftpflichtversicherung erstattet werden.

Die Erstattung ist unabhängig davon, ob der Verkehrsunfall einfach oder schwierig ist. Die Erstattung gilt auch dann, wenn die Schuldfrage bereits eindeutig geklärt ist. 

Die richtige Frage ist

Meine Mandanten beauftragen uns mit der Abwicklung von Verkehrsunfällen, wenn Sie keine Fehler machen möchten. Wenn es sich um fremde Fahrzeuge von Leasinggesellschaften oder Banken handelt und hohe Reparaturkosten im Raum stehen.

Wenn Sie keine Zeit für die Abwicklung des Verkehrsunfalles aufbringen können, oder wenn es sich um die schwierigen und problematischen Verkehrsunfälle handelt. Die richtige Frage ist: In welcher Kategorie fällt Ihr Verkehrsunfall?

Welche Daten brauche ich bei einem Unfall? Auch vom Unfallgegner?

Sie benötigen mindestens das Unfalldatum und das amtliche Kennzeichen des unfallgegnerischen Fahrzeuges.

Mit dem Unfalldatum und dem amtlichen Kennzeichen kann die Haftpflichtversicherung des unfallgegnerischen Fahrzeuges ermittelt werden.

Wenn Sie die Daten des gegnerischen Fahrers/Halters haben, ist das von Vorteil, aber nicht unbedingt notwendig.

Was ist, wenn ich hinten drauf gefahren bin, aber meines Erachtens nicht Schuld bin?

Wenn Sie der Meinung sind, an dem Unfall nicht Schuld zu sein, dann kontaktieren Sie mich als Anwalt für Verkehrsrecht in Frankfurt.

Grundsätzlich wird die Haftung bei dem Fahrer/Fahrzeug liegen, welches aufgefahren ist. Das ist jedoch nicht in Stein gemeißelt.

Wichtig ist nur, dass Sie sich frühzeitig gegen den Schuldvorwurf wehren und nicht erst mehrere Tage, Wochen oder gar Monate ins Land gehen lassen. 

Wer macht die Schadensregulierung?

Die Schadensregulierung müssen grundsätzlich Sie selbst in die Hand nehmen. Sie bekommen die aufgewendete Zeit dafür nicht ersetzt. Das bleibt leider Ihr Privatvergnügen.

Wenn Sie an dem Verkehrsunfall keine Schuld trifft, dann erhalten Sie eine Vielzahl von Kosten für die Einschaltung eines Rechtsanwalts von der gegnerischen Versicherung erstattet. 

Warum sollte ich trotz geklärter Schuld zu einem Anwalt gehen?

Viele Geschädigte sind bei der Erstattung von Reparaturkosten noch sehr gut informiert. Dagegen sind andere -weniger bekannte Schadenspositionen- oft unbekannt. Dadurch wird -meist ungewollt- berechtigter Schadenersatz nicht geltend gemacht.

Wenn Sie sich z.B. nicht über Nutzungsausfallentschädigung informiert haben, dann können schnell mehrere hundert EUR verpasst werden. Der derzeit höchste Satz liegt bei EUR 175,00, pro Tag!

Was, wenn sich die Beteiligten gegenseitig beschuldigen?

Das kommt oft vor. Machen Sie sich keine Sorgen. Sie sind in diesen Situationen bei uns als Kanzlei für Verkehrsrecht in Frankfurt genau an der richtigen Stelle.

Wenn die Unfallbeteiligten sich gegenseitig beschuldigen, können Sie davon ausgehen, dass Sie bei der Abwicklung des Verkehrsunfalles an Ihre Grenzen stoßen werden.

Kontaktieren Sie uns von Anfang an und ersparen Sie sich im vorhinein Ärger und Zeit.

Wie verhalte ich mich bei einem unverschuldeten Autounfall?

Wenn Sie es sich zutrauen, dann können Sie einen unproblematischen Blechschaden auch selbst regulieren. 

Bei nur den kleinsten Bedenken sollten Sie sich beraten lassen. Selbst wenn Sie sich nur beraten lassen und die Abwicklung danach in Eigenregie durchführen, kann Ihnen das Zeit sparen und Schadenersatz sichern.

Personenschaden (in meinem Auto) bei einem Unfall. Was muss ich tun?

Wenn eine andere Person (als Beifahrer) in Ihrem Fahrzeug einen Personenschaden erlitten hat, müssen Sie auch das Ihrer Haftpflichtversicherung melden. Es klingt vielleicht komisch, aber auch ein Beifahrer hat gegen Ihre eigene Haftpflichtversicherung einen Schadenersatzanspruch. Hier dürfen Sie Ihre Obliegenheitspflicht nicht verletzten. Andernfalls könnten Sie sich regresspflichtig machen.

Was ist mit Ihnen?

Wenn Sie den Personenschaden erlitten haben, dann kontaktieren Sie uns sofort. Einen einfachen Blechschaden können Sie durchaus selbst regulieren. Dies hört jedoch bei einem Personenschaden auf.

Bei einem Personenschaden gilt es vieles zu beachten. Sie müssen wissen, was Sie verlangen dürfen und verlangen sollten.

Die Schuldfrage. Wer die Schuld an einem Unfall trägt, muss für den Schaden aufkommen. Wie verhalte ich mich richtig, wenn die Polizei hinzukommt?

Wenn die Polizei den Verkehrsunfall aufgenommen hat, kann es sein, dass die Polizei ein Ordnungswidrigkeitenverfahren oder Strafverfahren einleitet.

Sollten Sie in einem dieser Verfahren beschuldigt werden, dann machen Sie von Ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch und kontaktieren Sie mich danach als Ihren Anwalt für Verkehrsrecht in Frankfurt.

Bitte vergessen Sie nicht diesen Tipp

Lassen Sie sich die Vorgangsnummer von der Polizei mitteilen.

Mit Hilfe dieser Vorgangsnummer kann Einsicht in die Verfahrensakte beantragt werden. Nach Eingang der Verfahrensakte kann überprüft werden, ob der gegen Sie gerichtete Vorwurf haltbar ist.

In einem persönlichen Gespräch bekommen Sie Schritt-für-Schritt das Verfahren erläutert.

Unfall alkoholisiert. Was muss ich tun?

In diesen Fällen befinden Sie sich im Bereich eines Strafverfahren.

Bitte denken Sie an diesen Punkt

Sie benötigen eine umfangreiche Beratung. Denn es kann sein, dass Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen werden und Ihnen für die Neuerteilung der Fahrerlaubnis eine MPU (medizinisch-psychologische-Untersuchung) auferlegt wird.

Mit einer umfangsreichen Beratung können Sie nicht nur viel Geld sparen, sondern vergrößern die Chance, Ihrer Fahrerlaubnis früher zurück zu bekommen.

Unfall unter Drogen. Was muss ich tun?

Hier gilt dasselbe wie bei einem Unfall unter Alkoholeinfluss. Hierzu lesen Sie bitte oben nach.

Was passiert, wenn ich einen Unfall verursacht habe?

Dann sollten Sie sofort Ihre Haftpflichtversicherung über den Verkehrsunfall informieren. Damit vermeiden Sie eine Obliegenheitsverletzung und einen möglichen Regress Ihrer Haftpflichtversicherung.

Wenn Sie einen Verkehrsunfall verschuldet haben, kann gegen Sie ein Bußgeldverfahren oder Strafverfahren wegen z.B. fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet worden sein.

Solche Verfahren können für Sie mit ernsthaften Konsequenzen enden. Zudem können auch Punkte in Ihrem Fahreignungsregister eingetragen werden, die erst nach 2,5 Jahren oder 5 Jahren gelöscht werden.